Ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz

Sanierung auf dem neuesten Stand der Technik

Die Sanierung von Abwasserleitungen und Schächten trägt erheblich dazu bei, die Bausubstanz zu verbessern, das Grundwasser reinzuhalten und die Gebühren für Abwasser und Energie zu senken. Mit unseren modernen Sanierungsverfahren werden Abwassernetze ganzheitlich renoviert. Durch die grabenlosen Verfahren können auch schwer zugängliche Bereiche wirtschaftlich attraktiv saniert werden.

Sollte bei einer Dichtheitsprüfung ein sanierungsbedürftiger Schaden ermittelt werden, so muss dieser umgehend behoben werden.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Anfrage.

Folgende Schäden treten häufig auf:

Wurzeleinwuchs
Rohrbruch
Risse in Rohren
schadhafte oder verschobene Rohrverbindungen
Unterbögen / Versackung

Ihr Ansprechpartner

Björn Friedrich
Vertriebsleitung / Prokurist
040-280242515

Je nach Schadensbild stehen verschiedene Sanierungsverfahren zur Auswahl.

Folgende Sanierungsverfahren stehen zur Auswahl:

 

Reparaturverfahren

Zur Behebung örtlich begrenzter Einzelschäden werden häufig partielle sanierungsverfahren eingesetzt. Es gibt verschiedene, grabenlose Methoden. Hier einige Beispiele:

  • Kurzlinersanierung
  • Hutprofiltechnik

Renovationsverfahren

Sie kommen zum Einsatz, um komplette Leitungsabschnitte grabenlos zu sanieren. Ein favorisiertes Sanierungsverfahren ist das grabenlose Schlauchlining wie zum Beispiel:

  • Mr. Pipe Liner
  • Brawoliner
  • SAERTEX-Liner

Erneuerungsverfahren

Um Leitungsabschnitte zu erneuern, kommen Erneuerungsverfahren zum Einsatz.